Nass- Trockensauger für Asche und Kaminöfen

>>>Nass- Trockensauger für Asche und Kaminöfen

Ob Kaminofen, Pelletheizung oder Gartengrill; in vielen deutschen Haushalten fällt regelmäßig Asche an, die nach dem Abbrennen von Holz oder Kohle wieder entfernt werden muss.

Dabei handelt es sich bei Asche meist um nicht verbrannte Überreste von Holz oder Kohle und um sehr feinen Aschestaub. Während die groben Stücke leicht per Zange aus dem Grill oder Ofen entnommen werden können, gestaltet sich das Entsorgen der feinen Asche schon etwas schwieriger.

3 wichtige Hinweise zum Reinigen von Kamin und Grill

Generell gibt es bei der Reinigung von Ofen und Co mit einem Sauger ein paar Aspekte zu beachten und diese wollen wir Ihnen nun kurz vorstellen:

  1. Keine heiße Asche:
    Generell sollten Sie es vermeiden noch heiße Asche oder gar glühende Kohle- bzw. Holzstücke aufzusaugen. Es gibt zwar spezielle Aschesauger für heiße Asche aber generell sollten Sie warten bis die Überreste abgekühlt sind.
  2. Keinen normalen Staubsauger benutzen:
    Verzichten Sie bei der Reinigung von Kachelofen und Grill generell auf den Einsatz eines normalen Staubsaugers. Zum einen kann noch heiße Asche den Sauger nachhaltig schädigen und diesem im schlimmsten Fall sogar in Brand setzen. Zum anderen setzt sich der feine Aschestaub in den Rohren, dem Schlauch und dem Beutel fest, sodass Sie diesen beim nächsten Benutzen in der ganzen Wohnung verteilen.
  3. Nicht mit Wasser löschen:
    Verzichten Sie auf das Löschen von Kaminholz und Grillkohlen mit Hilfe von Wasser, weil sonst ein schlammartiger Matsch aus Asche, Kohle und Wasser entsteht, die Sie nur sehr viel schwerer mit einem Sauger entfernen können. Warten Sie mit der Reinigung lieber ein paar Stunden bist das Feuer aus und die Asche abgekühlt ist.

Sofern Sie diese Hinweise für die Kamin- und Grillreinigung beachten, steht einer schnellen und gründlichen Reinigung nichts im Weg.

In den nächsten Abschnitten stellen wir Ihnen nun einige Geräte vor, mit denen Sie Asche und nicht verbrannte Überreste von Kohle und Holz aufsaugen können.

Nass- Trockensauger mit Aschesauger

Generell eignen sich Nass- Trockensauger zum Reinigen von Kamin, Grill und Pelletheizung besser als normale Haushaltsstaubsauger, denn sie sind für das Reinigen von unterschiedlichen Schmutzarten konzipiert worden.

Beim Einsatz eines Allzwecksaugers zum Aufsaugen von Asche sollten Sie generell darauf achten, dass Sie beide Filter (den Patronen- bzw. Flachfilter und den normalen Filterbeutel für Feinstaub) vor der Reinigungsarbeit in den Sauger einsetzen.

Falls Ihr Gerät über die Möglichkeit verfügt einen HEPA-Filter zu nutzen so ist dies an dieser Stelle sehr zu empfehlen, denn der feine Aschestaub reizt häufig die Atemwege von Allergiekern.

Es gibt aber auch spezielle Nass- und Trockensauger mit einer speziellen Aschesauger-Funktion. Dabei besteht der Kessel in der Regel aus zwei separaten Teilen, die über einen Schlauch verbunden sind.

Die aufgesaugte Asche wird dabei zunächst in den Teil des Saugers geleitet, der für das Aufsaugen von Asche gedacht ist. Dort wird die Asche dann aus der Luft herausgefiltert und die gereinigte Luft anschließend in den normalen Teil des Nass- Trockensaugers geleitet.

Aschesauger ohne Motor (als Vorfilter)

Falls Sie bereits einen Allzwecksauger besitzen und dieser keine solche Sonderfunktion bezügliche des Aufsaugens von Asche besitzt so ist dies nicht weiter tragisch, denn es gibt spezielle Aschefilter bzw. Kaminsauger ohne Motor.

Hierbei handelt es sich um kleine Metalltonnen mit einem feinporigen Filtereinsatz, die einfach als Zwischenfilter dient. Für den Einsatz schließen Sie lediglich das Saugrohr Ihres Staubsaugers oder Allzwecksaugers an die Saugeröffnung des Aschefilters an und nutzen dann das Saugrohr des Aschefilters um die Asche und nicht verbrannten Überreste des Feuers einzusaugen.

Der Vorteil bei solchen Modellen ohne Motor ist, dass diese deutlich günstiger als solche mit Motor sind und weil Sie vermutlich bereits einen Staubsauger besitzen können Sie in diesem Fall etwas Geld sparen.

Spezielle Kaminsauger mit Motor

Die letzte Möglichkeit zum Reinigen von Kamin und Co sind komplett eigenständige Kaminsauger bzw. Aschesauger mit eigenem Motor.

Hierbei handelt es sich im Grund schon um eigenständige Staubsauger die für die Kaminreinigung optimiert wurden. Wie auch die bereits vorgestellten Aschefilter handelt es sich hierbei in der Regel aus Metalltonne, die in diesem Fall mit einem Sauggebläse ausgerüstet sind.

Im Vergleich zu den passiven Aschefiltern die als Vorfilter für Staubsauger dienen, verfügen diese Geräte meist über eigene Räder, sodass sie leichter zu transportieren sind.

Erhältlich sind sie meist mit 15 bis 20 Litern Fassungsvermögen, was selbst für große Kaminöfen und Heizungsanalgen reicht.

2017-07-06T04:54:05+00:00 Ratgeber|