Kärcher Vorabscheider für Asche im Test

In diesem Testbericht schauen wir und den Kärcher Aschefilter etwas genauer an und vergleichen dieses Modell mit anderen Aschesaugern ohne Motor.

Der Kärcher Aschefilter kommt da zum Einsatz, wo Grobschmutz von Kamin, Grill, Holzöfen und Ähnlichem anfällt.

Denn nicht ohne Grund ist der Hersteller bekannter Marktführer und steht wie kaum ein anderes Unternehmen für Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit.

Ob auch dieses Produkt uns überzeugen kann und was wir besonders positiv und was eher negativ bewerten, erfahren Sie im Folgenden.

Material und Verarbeitung

Um den hohen Anforderungen in der alltäglichen Anwendung zu entsprechen, besteht der Kärcher Aschefilter aus einem feuerfesten und hitzebeständigen Metall.

Ähnlich robust ist der flexible Schlauch, welcher zur Aufnahme der Asche dient.; selbstverständlich ist auch dieser aus Metall gefertigt.

In Bezug auf die Langlebigkeit gibt es dementsprechend kaum Kritikpunkte, auch die Kunden sind hier einer Meinung.

Negative Anmerkungen sind jedoch in Bezug auf den Schlauch keine Seltenheit, unter anderem kritisieren einige der Kunden eine zu kurze Schlauchlänge, welche mit etwa einem Meter nicht für die Erledigung aller Aufgaben ausreichend dimensioniert ist.

Damit steht aber nicht nur der Kärcher Aschesauger in der Kritik, denn auch der PowerPlus POW X302 besitzt einen nur 1,15 m langen Schlauch.

Vereinzelt zeigen sich hier auch schnell bei einer häufigen Anwendung Ermüdungsanzeichen des Schlauches, welche sich in einem ersten Bruch bis hin zum kompletten Ausfall äußern.

Technik und Funktionsumfang

Der Kärcher Aschefilter besitzt, wie der Name schon vermuten lässt, keinen eigenen Motor, sonder ist lediglich ein Filter der in Kombination mit einem Nass-Trockensauger oder normalen Haushaltsstaubsauger zur Anwendung kommt.

Die Saugleistung wird von dem separaten Gerät erbracht, wobei die Verbindung zu diesem mit einer 50 mm Anschlussmanschette gesichert ist.

Das Fassungsvermögen liegt bei durchaus guten 20 Litern, die auch eine ausgiebige Anwendung des Filters ermöglichen. Das dauerhafte, aufhaltende Ausleeren ersparen Sie sich hierdurch.

Und wenn der Behälter doch einmal gefüllt ist, entleeren Sie diesen ganz einfach durch ein schnelles Abnehmen und Auskippen in die Tonne. Die Filterung übernimmt ein metallisches Sieb in Form eines feinen Drahtgitters.

Lieferumfang & Zubehör

Der Lieferumfang ist bei diesem Kärcher Aschefilter aus das nötigste Zubehör beschränkt. So finden Sie auf der einen Seite natürlich den Behälter samt zugehörigem Sieb bzw. Drahtgitter.

Für die praktische Anwendung am Grill, im Kamin oder im Holzofen legt der Hersteller zusätzlich einen flexiblen Metallsaugschlauch in Kombination mit einem kurzen Metallsaugrohr bei.

Ebenfalls obligatorisch: Die umfangreiche Bedienungsanleitung, in welcher der Hersteller Tipps für eine sichere und effektive Anwendung gibt.

Unser Fazit

Unter den Vorfiltern gefällt uns dieses Modell am Besten!

Die verwendeten Materialien sind sehr hochwertig und Verarbeitung ist, wie von Kärcher gewöhnt, absolut erstklassig. Zusammen mit dem günstigen Preis von knapp 25 Euro ergibt sich ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Alternative können wir Ihnen auch unseren Testsieger, den Kärcher AD 4 Premium oder den Einhell TC-AV 1250 empfehlen.

Angebot
Kärcher 2.863-139.0 Vorabscheider Asche*
  • Für die problemlose Reinigung von Kamin, Grill, Holzofen in Verbindung mit einem Kärcher Nass/Trockensauger
  • Geeignet für alle Kärcher Mehrzwecksauger aus dem Home und Garden Bereich
  • 1 m langer und flexibler Metallsaugschlauch

Letzte Aktualisierung am 8.09.2019 um 15:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar