Einsatz von HEPA Filtern bei Nass-Trockensaugern

>>>Einsatz von HEPA Filtern bei Nass-Trockensaugern

Hepa Filter und der Einsatz in Nass Trockensaugern ist nicht nur ein Thema für Allergiker, sondern auch dann wenn Sie besonders feinen Staub aufsaugen möchten. In diesem Artikel erfahren Sie, für welche Reinigungsaufgaben der Hepa Filter im Nass Trockensauger eingesetzt werden kann, welche Vor- und Nachteile er mit sich bringt und worauf Sie beim Kauf eines solchen Filters achten sollten.

Wo sie vorher noch überwiegend in gewerblichen Unternehmen genutzt wurden, sind sie heutzutage auch vermehrt in privaten Haushalten vorzufinden; die Nass-Trockensauger mit Hepa Filtern.

Wer sich jedoch mit Hepa Filtern nicht auskennt, kann bei der Anschaffung eines solchen Nass und Trockensaugers unter Umständen eine Fehlentscheidung treffen.

Denn die Bezeichnung Hepa Filter weist nur darauf hin, dass ein Schwebstofffilter vorhanden ist und sagt nichts über dessen Qualität aus.

Was genau ist ein Hepa Filter?

Entwickelt wurde der Schwebstofffilter parallel zur Atombombe im letzten Jahrhundert. Ziel dabei war es, radioaktive Partikel auch zuverlässig aus der Luft zu Filtern. Bei diesen Filtern wird nicht auf die bekannte Siebwirkung, sondern vielmehr auf den Trägheitseffekt, den Sperreffekt und den Diffusionseffekt gesetzt.

Dadurch können nur wenige, der kleinsten eingesaugten Teilchen, wieder durch den Filter rutschen. So verhält es sich auch bei den Hepa Filtern. Hepa ist die Abkürzung für „High Efficiency Particulate Air Filter“. Gemeint ist mit dieser Bezeichnung ein „Filter mit hoher Wirksamkeit gegen Teilchen“.

Eingesetzt wurde dieser Hepa Filter zu Beginn speziell für die Raumfahrt, den medizinischen Bereich und für die Forschung. Heute wird er auch im privaten Bereich eingesetzt, da mit einem Hepa Filter Schadstoff belastete Luft gereinigt werden kann.

So finden sich diese hochwertigen Filter beispielsweise in Luftreinigungsgeräten, Klimaanlage, Autos, normalen Staubsaugern und eben auch den Nass Trockensaugern. Dabei werden sie zusätzlich zu normalen Filtern im Nass Trockensauger eingesetzt, um beispielsweise bessere Reinigungsergebnisse für Allergiker zu erzielen.

Aufbau und Filterklassen eines Hepa Filters

Aber wie genau funktioniert ein Hepa Filter? Ein Hepa Filter besteht aus engmaschigen Geweben. Diese werden in der Regel aus Zellulose, synthetischen Fasern oder Glasfasern hergestellt. Dabei werden bis zu 1000 Schichten von diesem engmaschigen Gewebe aufeinander gelegt und miteinander verbunden.

Dies kommt einer Fläche von 4 m² oder einem Teppich mit den Maßen 2 x 2 m gleich. Die Oberfläche eines Hepa Filters sieht dabei aus wie Papier. Weitere Informationen zur Funktionsweise finden Sie hier.

Je nach Filterklasse, können Hepa Filter Teilchen, kleiner als 1 Mikrometer, aufhalten und im Staubsauger einbehalten. Dabei kann es sich um Bakterien, Viren, Keime und Tabakrauch handeln. Dabei gibt es folgende Filterklassen beim Staubsauger zu unterscheiden:

  • EPA 10 mit einem Abscheidegrad von 85 %
  • EPA 11 mit einem Abscheidegrad von 95 %
  • EPA 12 / H 12 mit einem Abscheidegrad von 99,5 %
  • H 13 mit einem Abscheidegrad von 99,95 %
  • H 14 mit einem Abscheidegrad von 99,995 %
  • ULPA 15 mit einem Abscheidegrad von 99,9995 %
  • ULPA 16 mit einem Abscheidegrad von 99,99995 %
  • ULPA 17 mit einem Abscheidegrad von 99,999995 %

Mit Abscheidegrad ist hier das Verhältnis zwischen dem eingesaugten Staub und dem im Staubsauger wirklich einbehaltenem Staub gemeint. Das bedeutet, dass ein H12 Filter maximal 0,5 % vom eingesaugten Staub in den Raum zurückbläst. Je nach Art des Hepa Filters, lässt sich dieser sehr leicht austauschen oder säubern und wieder einsetzen.

Vorteile Hepa Filter:

  • Wirkungsvolle Entfernung von Hausstaubmilben, Pollen und weiteren Auslösern von Allergien.
  • Wirkungsvolle Luftreinigung.
  • Sehr gut geeignet für Asthmatiker und Allergiker.

Nachteile Hepa Filter:

  • Auch bei einem Staubsauger mit Hepa Filter sollte der Allergiker nicht selber saugen.
  • Das Auswechseln bzw. das Säubern des Hepa Filters kann für Staubverwirbelungen sorgen.
  • Höhere Anschaffungskosten.
  • Intensivere Reinigung nötig.

Ob sich also die Anschaffung eines solchen Filters bzw. eines Nass Trockensaugers mit einem Hepa Filter lohnt, hängt daher von mehreren Umständen ab und kann so pauschal nicht gesagt werden. Wenn Sie sich jedoch für den Erwerb eines solchen Filters entscheiden haben, sollten Sie beim Kauf einige Dinge beachten, die wir Ihnen im nächsten Abschnitt näher vorstellen werden.

Das sollte beim Kauf eines Nass-Trockensaugers mit Hepa Filter beachtet werden

Wichtig ist es beim Kauf eines Nass Trockensaugers nicht nur auf die Energieeffizienz und die technischen Details zu achten, sondern auch auf die Staubemissionsklasse. Diese zeigt das Staubrückhaltevermögen an. Hier gibt es die Klassen A bis G, wobei die Klasse A das höchst erreichbare Staubrückhaltevermögen und die Klasse G das niedrigste besitzt. Finden lässt sich die Staubemissionsklasse sowohl auf der Bedienungsanleitung und den Produktdatenblättern, sowie auf dem EU-Energieetikett.

Bei den Filterklassen handelt es sich um einen EU-Norm und nicht um eine EU-Vorschrift und muss daher nicht vom Hersteller angegeben werden. Oft täuschen daher extra Bezeichnungen, wie Air-Clean-Filter. In diesem Fall sollten Allergiker darauf achten, Nass-Trockensauger mit einer Staubemissionsklasse A zu kaufen, da dieser mindestens die Filterklasse EPA besitzt.

Wer sich mit Hepa Filtern, ihrer Staubemissionsklasse und Filterklasse auskennt, kann definitiv vom Kauf eines Nass und Trockensauger mit Hepa Filter profitieren. Insbesondere Allergikern und Asthmatikern bietet so ein Staubsauger viele Vorteile. Aber auch jeder andere kann sich nach dem Saugen an der frischen Luft im Raum erfreuen.

Passende Modelle stellen wir in unserem Nass Trockensauger Test vor und helfen Ihnen beim Vergleich der wichtigsten Merkmale.

Fazit

Die Anschaffung eines Nass Trockensaugers mit Hepa Filter machte hauptsächlich dann Sinn, wenn Sie Allergiker sind oder der Einsatz des Saugers in Bereichen mit Feinstaub, Viren oder Bakterien  geplant ist.

Für den privaten Haushalt ist die Anschaffung vor allem dann sinnvoll, wenn Sie häufiger mit Schimmel oder anderen Pilzsporen und ähnlichen Stoffen zu kämpfen haben; beispielsweise bei feuchten Wänden. In diesem Fall macht es Sinn ein paar Euro mehr zu investieren und für alle Fälle gewappnet zu sein.

Aber auch für Hotelbetriebe oder Pensionen macht der Kauf eines Allzwecksaugers mit Hepa Filter Sinn, um bei der Zimmerreinigung auch sehr kleine Staubreste aufzusaugen. Dies gilt vor allem für den Einsatz beim Reinigen von Matratzen, denn diese sind ein häufiger Grund von Beanstandungen durch den Hotelgast.

2018-01-27T04:04:48+00:00Allgemeines|